Kreuzbruch-Falz

1. September 2016
HuCo2016

Der Kreuzbruch-Falz ist eine Art des Falzens, bei der jeder Falz (auch: Bruch) im rechten Winkel zu dem vorhergehenden erfolgt. Es wird demnach immer die jeweils längere Bogenseite halbiert. Der Kreuzbruch wird hauptsächlich bei der Buchproduktion angewandt.

Ein Druckbogen mit 8 Seiten wird zweimal durch Kreuzbruch gefalzt, ein Bogen mit 16 Seiten wird dreimal durch Kreuzbruch gefalzt (K16), ein Bogen mit 32 Seiten demnach viermal (K32).

 

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen